Weihnachstfeier 2017

Weihnachtsfeier 2017

Liebe Piloten und Gäste,

wir haben uns zu unserer Weihnachtsfeier in diesem Jahr wieder in Rehdorf in der Jägerstube getroffen.

Die Feier war sehr gelungen. Mit hervorragendem Weihnachtsmenü und Bildern und Musik wurden alle Gäste gut unterhalten. Vielen Dank an alle Helfer.

Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.

Viele Grüße

 

Akkukoffer

Warum Akkukoffer?

 Hallo Mr. Pitts,

viele Piloten reden immer von einem Akkukoffer. Manche haben sogar einen mit Stromanschluss. Sie sagen, sie würden damit die Akkus heizen. Ich verstehe das nicht, wozu soll das denn gut sein?

Akkukiste

Hier ist meine Akkukiste. Sie leistet mir seit Jahren gute Dienste. Die Akkus sind perfekt nummeriert und ich habe noch Platz für wichtiges Zubehör.

Ratloser Pilot

Hallo ratloser Pilot

ich versuche dieses weite Feld technisch aufzuklären.

Ordnung und Sicherheit

Ein ordentlicher Akkukoffer ist immer ein Sicherheitsgewinn. Mechanisch beschädigte Akkus haben in der Akkukiste nichts verloren und sind ordentlich zu entsorgen. Ordnung und Sauberkeit beugt auch eventuellen Kurzschlüssen vor.

Wärmekoffer

Ja, es gibt Piloten, die ihre Akkus im Wärmekoffer zum Flugplatz transportieren. Der Hintergrund dabei ist, dass die Akkus im optimalen Temperaturbereich bei der Stromabgabe eine höhere Spannungslage haben und somit mehr Leistung produziert wird.

Hier ist ein Beispiel für so einen Koffer.

 

Akku Wärmekoffer

Unter den Akkus liegt die Wärmefolie unter einer Glasfaserplatte. Gesteuert wird das ganze von einem Thermofühler.

Lieber ratloser Pilot, ich hoffe einige deiner Fragen sind beantwortet. Es gibt natürlich viele andere Lösungen dazu.

Gruß

Mr. Pitts

Die große Eta

Werner hat einen großen Segler

Die Eta hat eine Spannweite von 6,18 m Das Gewicht liegt bei 7,6 kg. Sie fliegt mit 6 Lipozellen.Vorbereitung

Werner fährt sie mit dem Startwagen auf die Bahn um dann gefahrlos abzuheben.

Start

Uuuuuuunnnnnndddddd Lift-Off

Take-Off

Unsere F5J Sportler

Unsere Sportler beim F5J Wettbewerb in Coburg

Lothar, Gerry und Friedrich waren am 01.10.2017 in Meeder vertreten. Es waren 32 Piloten anwesend, die sich den widrigen Bedingungen stellten. Das Wetter hat sich über den Tag sehr verbessert, so dass der Wettbewerb insgesamt gut über die Bühne ging. Der LVB hat einen weiteren Bericht über den F5J Wettbewerb veröffentlicht. Es ist eine tolle Leistung, dass Gerry und Lothar unseren Verein auch überregional in der Wettbewerbs Szene vertreten.

Piloten auf dem Flugfeld

Hier seht ihr Lothar und Gerry beim Training. Sie haben sich auf den Wettbewerb natürlich gemeinsam vorbereitet.