Schmetterling auf Streifen

Die rote Couch Modische Verirrung

Hallo Mr. Pitts,

was ist mit diesem Schmetterling los?

Schmetterling auf StreifenEr hat sich auf meinen Arm gesetzt und ist gar nicht mehr weggegangen. Das hat mich schon fast beunruhigt. Hast du eine Erklärung?

Die Pilotin

Hallo Pilotin,

der Schmetterling sucht vielleicht eine modische Herausforderung und hält Streifen für unglaublich anziehend. Oder aber er befindet sich schon im Herbst und ist etwas lebensmüde. Er könnte auch andere Motivationen haben, aber das werden wir nicht erfahren, darum mach dir keine Gedanken.

Gruß

Pitts

Begrüßungsritual am Flugplatz

Richtig begrüßen, wie geht das?

 Hallo Mr. Pitts,

heute war wunderbares Flugwetter, viele Leute waren auf dem Modellflugplatz.

Die Stimmung war gut bis auf einen “kleinen” Vorfall…

Jeder ankommende Pilot hat jeden bereits auf dem Platz befindlichen Piloten gegrüßt,

bis auf eine Ausnahme …

Manche Anwesende wurden (wahrscheinlich aus Unachtsamkeit) übersehen.

Mein Sohn, der nicht oft auf dem Flugplatz ist, hat das gar nicht verstanden.

Dennoch bin ich der Meinung, das Vereinsklima wird dadurch nicht gefördert.

Einfach hinnehmen, akzeptieren und so weitermachen ist hier definitiv nicht die Lösung.

Mr. Pitts, wie würdest du uns empfehlen weiter zu machen?

Ein Pilot & sein Sohn

Begrüßungs-Knigge am Flugplatz

Hallo Pilot & sein Sohn,

ich bedanke mich herzlich für deine Anfrage und bemühe mich um Aufklärung. In der Vergangenheit war das Begrüßung-Procedere eher so eine Art ungeschriebenes Gesetz, das von jedem intuitiv oder so praktiziert wurde. Das hat manchmal zu Irritationen geführt, die aber durch allgemeine Toleranz gelöst wurden. Aber aufgrund deiner Anfrage ist es sinnvoll, die überlieferten Rituale aufzuschreiben.

Eintreffen eines Piloten am Flugplatz

Wenn man am Flugplatz eintrifft und ordentlich geparkt hat, dann geht man auf die anwesenden Piloten und Gäste zu und begrüßt sie mit einem mit Hallo oder Servus. Handschlag ist keine Pflicht, bietet sich aber oft an, das hängt auch ab von der Menge der Anwesenden. Damit ist meistens schon eine freundliche Aufnahme in den Flugbetrieb geschafft.

Anwesende Piloten

Piloten auf dem Flugfeld

Die Piloten auf dem Flugfeld werden normalerweise nicht begrüßt, damit man sie nicht in ihrer Konzentration stört.

Außerdem wäre auch das ständige “Servus” schreien quer über das Flugfeld störend. Nach der Landung kommen die Piloten sowieso vom Flugplatz in den Vorbereitungsraum und begrüßen ihrerseits die Neuankömmlinge. Je nach Flugstress muss man auch hier Toleranz üben, falls man “übersehen” wird.

Piloten auf dem Flugfeld

Gäste und Nicht-Piloten

Wenn Gäste auf dem Flugplatz eintreffen, dann kennen sie üblicherweise nicht die Regeln und Gepflogenheiten. In diesem Fall sollte ein Vereinsmitglied die Gäste freundlich begrüßen und ihnen erklären, wie und wo sie sich aufhalten können. Das Flugfeld ist natürlich tabu für alle Nicht-Piloten.

Gäste

Andere Besucher

Sollten andere Besucher auf unserem Flugfeld eintreffen, vielleicht sogar mit offiziellem Charakter, dann ist der Vorstand oder ein Vorstandsmitglied gefragt für einen entsprechenden Empfang zu sorgen. Speziell in so einem Fall ist höchstmögliche Sensibilität angesagt.

HelibesuchBesucherUnterhaltung

Falls ich nicht alle auftretenden Fälle abdecke, ist die Lösung aus den hier geschilderten Regeln abzuleiten.

Die rote Couch Historie

Psychosatirische Beratung für Piloten in schwieriger Lebenssituation. Beratung durch Mr. Pitts. Fragen an Mr. Pitts schicken Sie bitte an e-mail:Mr.Pitts@mbc-fuerth.de Die geschilderten Situationen sind rein exemplarischer Natur, Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder Situationen sind ungewollt und rein zufällig.

Die Couch

Der Weg

Hallo Mr. Pitts,
Ich wollte letzthin zum Fliegen gehen und musste leider feststellen, dass ich fast ein Allradfahrzeug brauchte, um zum Flugplatz zu kommen. Der Weg ist ja in einem schlimmen Zustand. Da müsste mal jemand etwas dagegen tun. Oder man müsste sich mal zusammen setzen, um zu beraten, welche Maßnahmen es geben könnte.

Der Weg

Gruß
Pilot

Lieber Pilot,
Es tut uns natürlich leid, dass du das erleben musstest und können dich absolut verstehen.
Wir hatten mehrere derartige Meldungen und haben natürlich umgehend Maßnahmen ergriffen. Es wurde Kontakt zum Projekt Bodenständig aufgenommen und eine Begehung anberaumt.
Nach Abstimmung aller Parteien konnten die Arbeiten schon beginnen und wurden innerhalb kurzer Zeit beendet. Der Weg ist jetzt fertig und kann hervorragend befahren werden.

Grüße Pitts

 

Der Luftsack hängt auf Dreiviertel Neun

Hallo Mr. Pitts,
Ich war gestern auf dem Flugplatz und musste leider feststellen,
dass unser Luftsack auf “dreiviertel Neun” hängt.
Hatten wir schon wieder so einen starken Sturm?
Oder ist einer gegen den Mast geflogen?
Also ich war nicht schuld, denn meine Segler können das nicht gewesen sein.

Luftsack

Gruß
Pilot Gerry

Lieber Pilot Gerry,
wir haben Herbst und da ist bekanntlich Tornado-Saison.
Mir ist aber auch nicht bekannt, dass wir so starken Sturm hatten und unsere Wetterstation ist ja diesmal auch nicht fortgeflogen
Also kann es nur spontane Materialerweichung oder Flugzeugkollision gewesen sein.
Wir werden auf jeden Fall einen Untersuchungsausschuss beauftragen.

Grüße Pitts

Welchen Mode fliegst du?

Hallo Mr. Pitts,
Ich hätte da mal eine Frage ?
In Modellflieger- Kreisen ist man hin und hergerissen und diskutiert ständig, welche Steuerbelegung am Sender die richtige ist.
(Rechtsflieger, nennt man Piloten, die das Querruder am rechten Steuerknüppel betätigen)
(Linksflieger, nennt man Piloten, die das Querruder am linken Steuerknüppel betätigen)
Jede Fraktion ist der Meinung , sie fliegt richtig.
Wie der Zufall es so will, ergab sich vor kurzen ein Vergleichsfliegen.
Steuerungen und Modelle waren nahezu identisch.
Nachdem die Anzahl der Piloten feststand, wurde die Flugzeit ausgewertet. Das Ergebnis ist in dem Diagramm dargestellt.
Was lässt sich daraus schließen ?

Mode Analyse

Gruß
Der Linkssteuerer

Lieber Linkssteuerer,
zuerst einmal vielen Dank für die Auswertung und die Zusendung der Informationen. Der Anteil der Linkshänder an der Gesamtbevölkerung liegt nach Statistiken zwischen 15-20%. Damit liegt der Anteil bei den Modellfliegern hier im hohen Bereich.
Eine Diskussion unter Experten und Spiegelung der Daten an einer vertraulichen ADAC Richtlinie ergab folgendes:
Die Menge der Rechtsflieger ist klar höher als die der Linksflieger.
Die Flugergebnisse sind nahezu gleich gut.
So wäre auch meine Interpretation gewesen und ist hier durch deine Auswertung auch bestätigt. Wir werden diese Statistik weiter aufmerksam beobachten.

Grüße Pitts

 

Ich seh nix mehr

Hallo Mr. Pitts,
Ich bin beim Fliegen und plötzlich sehe ich meinen Flieger nicht mehr.
Besonders, wenn ich nicht sehr hoch bin. Und das ist für mich richtiger Flugstress.
Woran kann das liegen?

Pilot im Gras

Gruß
Der Pilot, der nix sieht

Lieber Pilot,
immer schon bemühen wir uns, dass unser Flugplatz optimal vorbereitet ist, um unsere Piloten in einen hohen Trainingsstand zu bringen. Wie man auf dem Bild allerdings sehen kann, ist das Gras jetzt im Mai etwas höher gewachsen. Für normal große Piloten kann das zum Problem werden. Der Vorstand hat allerdings schon Vorkehrungen getroffen und wird einen Antrag für ein elektrisches Schaf bei der nächsten Sitzung vorlegen. Ich bin mir sicher, über den Antrag wird innerhalb weniger Monate diskutiert und entschieden. So lange hilft nur, etwas höher fliegen.

Grüße Pitts

Regen

Hallo Mr. Pitts,
ich bin nahe an einem Wutanfall oder einem Nervenzusammenbruch. Seit Tagen möchte ich zum Fliegen, aber das Wetter ist schlecht, Regen oder Wind oder beides.
Und noch dazu tritt das speziell an den Wochenenden auf, gerade heute regnet und stürmt es seit früh bei 5 Grad. Es ist zum Heulen.
Kann man da nichts machen?
Gruß
Der frustrierte Pilot

Lieber Pilot,
seit Jahren haben wir beim MBC-Fürth gutes Wetter gehabt. Wenn du dir die Bilder in der Galerie anschaust, dann wirst du überwiegend Bilder bei schönem oder zumindest fliegbarem Wetter finden. Um das Wetter für unsere Zwecke einzustellen, haben wir immer unsere zuverlässige Wetter-App (Äpp) genutzt, mit der wir das richtige Wetter für den nächsten Tag einstellen konnten. Leider funktioniert die App seit Wochen nicht mehr und der Zugriff auf die Wetterfunktionen bringt einen Fehler. Entweder wurden die Seiten wegen Missbrauch gesperrt, oder dieser Bereich des Internets wurde gelöscht. Wir haben dazu immer diesen Link benutzt, aber der ist außer Betrieb.
Petrus Server für Wetter

Grüße Pitts

Jet Starteinrichtung

Hallo Mr. Pitts,
ich bin einigermaßen verzweifelt, da ich mir viel Mühe mit der Entwicklung und dem Bau meiner Jet Starteinrichtung gegeben habe.
Aber wie du auf dem Foto sehen kannst, kommt das Flugzeug links ab und kracht auf die Wiese. Woran kann das liegen? Ich habe alles genau berechnet.

Jetstart

Gruß
Pilot Dirk

Lieber Pilot Dirk,
der Anfänger neigt dazu die Luft berechnen zu wollen und durch jede Menge zusätzlicher Einrichtungen die Sicherheit in der Fliegerei zu erhöhen. Das ist an vielen Stellen sinnvoll, aber der Einsteiger vergisst in seiner Euphorie oft die einfachen Zusammenhänge. Wenn du das Foto genau anschaust, dann kannst du feststellen, dass der Horizont links hängt. Damit hast du schon die Ursache für dein Dilemma. Genaue Ausrichtung und (wie schonmal beschrieben) Einstellung des Vorhaltewinkels sollten dein Problem lösen.

Grüße Pitts

Verzweiflung

Re: Hab gleich die Krise (Behind the scenes)
Mail unserer Reporterin Karla Kolumna aus Verzweiflung

Hi,
hab Dir nochmals 2 – 9 gesendet. Bei Teil 8 und 9 gabs wieder eine Störung. Weiß nicht was die Kiste für ein Problem hat.

Mein Mann war gleichzeitig mit mir und seiner Firma online. Er und ich dauernd Störungen. Bei mir waren zwar Fehlermeldungen, aber gleichzeit……… gesendet. Werde Dir die kommenden Fotos, denke da an Gaudiwettbewerb………. telegrafieren, das kenne ich von meiner Berufstätigkeit anno……. oder morsen, das ist denke ich zuverlässiger.

Gute Nacht.
Karla Kolumna

Liebe rasende Reporterin Karla Kolumna,
gerade in der heutigen Zeit führen die modernen Kommunikationsmöglichkeiten zu Wutausbrüchen, Verzweiflungstaten und entschlossenen Blitzeinkäufen.
Immer dann, wenn die Wut über unzureichende Infrastruktur hochkommt, gilt es ruhig Blut zu bewahren und mit kühlem Kopf zu entscheiden. Bei Tag betrachtet, sieht das wieder ganz anders aus. Allerdings muss ich dazu schon bemerken, dass ein vernünftiges Netzwerk mit mindestens 20 MBit/s, ein Router mit entsprechender Bandbreite, einige Notebooks (inkl. Ersatz), Communicators, mehrere Kameras mit unterschiedlichen Chipgrößen usw. das Leben schon erleichtern. Performance muss halt da sein. Solltest du deinen Anschluss mit jemandem teilen müssen, überlege einfach, ob nicht eine Satellitenverbindung dir einen Mehrwert bringt. Wie schon gesagt, cool überlegen – hart entscheiden.

Grüße Pitts

Aschewolke

Hallo Mr. Pitts,
kann es sein, dass die Aschewolke nicht nur für Schaufelräder von Turbinen sondern auch für Hauptzahnräder von Helis gefährlich sein kann, wie das beiliegende Foto zeigt?
Karies

Anders kann ich mir den gestrigen Ausfall (mit den üblichen Folgeerscheinungen) nicht erklären…
Gruß

<ein anonymer Ratsuchender>


Lieber anonymer Ratsuchender,

es kann natürlich von der Vulkanasche kommen. Aber auch andere Verunreinigungen und Hindernisse befinden sich in unserem Flugraum, sowie Pollen, Blätter, freilaufende Bäume und Büsche, hochragende Ackerschollen und nicht zuletzt ausgewachsene Gräser, Getreide und anderes aggressives Grobzeug. Dein Bild ist ein beeindruckendes Beispiel. welche Schäden hier, selbstverständlich unverschuldet, für den Piloten auftreten können.

Ich kann dir nur wünschen, dass dich demnächst eine Aschewolke heimsucht, denn du wirst eine ganze Menge Asche brauchen, um diesen Ausfall und die Folgeerscheinungen zu finanzieren. Wieder einmal ein Beispiel für den alten Spruch: “In jeder Krise steckt eine Chance”.

Allerbeste Wünsche von Mr. Pitts

Dicker Akku

Hallo Mr. Pitts,
ich habe ein großes Problem. Ich flog gestern meinen Elektroflieger und nach dem Flug habe ich den Akku entnommen, Der Akku war irgendwie etwas dick. Zur Erklärung habe ich ein Bild mitgebracht. Was kann ich jetzt tun?
Gruß Elektropilot

Lipo-Akku

Hallo Elektropilot,
da muss ich erst einmal einige Experten befragen und recherchieren.
Ich melde mich demnächst.
Gruß Mr. Pitts

Hallo Elektropilot,
ich habe mich nun informiert. Also – es gibt unterschiedliche Methoden. Manche Piloten spannen die Akkus in den Schraubstock ein um sie wieder auszurichten. In dem vorliegenden Fall würde ich das nicht empfehlen, da der Akku unter erheblichem Druck steht. Die Lösung im vorliegenden Fall heißt “Liposuktion”. Wie der Name schon sagt, Lipo und Suktion. Man bringt medizinisch fachmännisch eine Kanüle ein und schließt sie an eine Unterdruckeinrichtung und saugt alles ab was da nicht hingehört. Danach wird die Wunde professionell verschlossen. Ich kann jetzt die medizinischen Hintergründe aus Zeitgründen nicht ausführlich erklären, aber habe hier den Link in Wikipedia.
Gruß Mr. Pitts.

Finanzkrise

Hallo Mr. Pitts,
ich bin ein Spaziergänger und wandere in Fürth und in der Umgebung umher. Letzte Woche machte ich allerdings eine sonderbare Beobachtung. In der Nähe des Fluggeländes vom MBC-Fürth haben sich einige Typen an einem komischen Ding zu schaffen gemacht. Es ist mir gelungen, davon ein Foto zu machen. Können Sie sich erklären, was da vor sich geht?
Der Spaziergänger

Beobachtung

Hallo Spaziergänger,
das ist in der Tat eine seltsame Geschichte. Ich finde das sehr verdächtig. Ich will das Foto gar nicht analysieren. Gerade im Eindruck der internationalen Finanzkrise kann man das Foto vielfältig interpretieren. Haben diese Typen vor, ein größeres Modell zu kaufen? Haben sie ein gutes Geschäft gemacht? Haben Sie das Vereinsvermögen aufgestockt? Ich kann es nicht sagen. Deshalb – Seien Sie wachsam. Modellfliegern ist nicht zu trauen.
MfG
Mr. Pitts

Wings Award

Hallo Mr. Pitts,
was ist nur passiert?
Ich habe mir eine neue 2,4 GHz Anlage gekauft und gleich am ersten Flugtag dadurch zwei Flugzeuge verloren, sie sind einfach abgestürzt. Nach einer intensiven Ursachenforschung fanden die Experten heraus, dass ich den Sender so in das Senderpult eingebaut hatte, dass dauerhaft die Range-Taste gedrückt war und dadurch die Sendeleistung massiv eingeschränkt war. Die Ursache ist zwar gefunden, dennoch bin ich sehr verzweifelt und mental angeknackst. Können Sie helfen?
Pilot Michael

Hallo Pilot Michael,
ich kann die Flugzeuge natürlich nicht wieder herbeizaubern, dennoch freut es mich auch in diesem Fall helfen zu können. Extra für Piloten in aussichtsloser Position haben wir in dieser Saison etwas neues entwickelt. Und zwar den MBC-Wings Award. Der wird allen Piloten verliehen, die durch eigene Schuld kleinere oder größere Katastrophen ausgelöst haben. Dadurch schaffen wir eine mentale Verbundenheit auch in schwierigen Lebenslagen. Der Award ist im folgenden Bild zu sehen. In einer späteren Version kann er auch heruntergeladen und mit den genauen Daten ausgefüllt werden.

Gruß Mr. Pitts

Award

Vorhaltewinkel

Hallo Mr. Pitts,
ich habe große Probleme, wenn der Wind aus dem Rücken kommt, dann treibt es mein Flugzeug ständig aus der Flugbahn und von mir weg.
Was kann ich dagegen tun?

Hallo Pilot,
Wind ist natürlich für alle Piloten ein Problem. Es gibt dafür zwei Möglichkeiten. Erstens kann man mit der Steuerung die Windkorrektur durchführen, was aber erst aufwendig gelernt und eingeübt werden muss.

Zweitens gibt es den so genannten “Vorhaltewinkel”. Der Vorhaltewinkel wird durch die Körperhaltung des Piloten beim Fliegen direkt eingestellt. Im unten gezeigten Bild sehen Sie die perfekt ausgeführte Körperhaltung eines Piloten beim F3A Fliegen in Fürth. Wie stark die Durchbiegung des Körpers abhängig von der Windstärke sein muss, sollte empirisch ermittelt werden. An einer Näherungsformel wird zur Zeit wissenschaftlich gearbeitet.
Vorhaltewinkel
Gruß Mr. Pitts

Der Strudel

Hallo Mr. Pitts,
ich bin Opfer meiner Gutmütigkeit geworden und nun völlig verzweifelt. Ich weiß nicht, wie ich aus der Situation wieder herauskomme. Aber ich will von vorne anfangen. Bekannte von mir fragten mich nach einer Beratung über einen PC und Internet. Ich empfahl ein Notebook eines bekannten deutschen Anbieters und richtete danach auch noch Software, Internet usw. ein. Nun beschäftigen sich diese Leute mit Internet, einer Anbindung von wahnsinnigen 48 kBit/s und wissen nicht, wie man eine Mailadresse, ein Blank oder einen Großbuchstaben eingibt. Wenn ich an das nächste Treffen und die fragenden Augen denke, bekomme ich schon Schweißausbrüche.
Pilot Klaus

Hallo Pilot,
in diesem speziellen Fall können wir zwar durch rege Anteilnahme geistigen Beistand leisten, aber erwarte bitte keine praktische Hilfe. Gerade in der Computertechnologie verschwinden Geld und Zeit wie im Strudel einer Badewanne. Mein Rat kann nur sein – versuche dem Strudel zu entrinnen. Viel Glück.
Mr. Pitts

Krötenwanderung

Ein aufmerksamer Leser hat diesen Beitrag hier mitgelesen und uns ein sehr seltenes Foto einer Krötenwanderung zugeschickt. Dieses Foto soll als abschreckendes Beispiel dienen.

Krötenwanderung
Danke,
Mr. Pitts.

Lieber Mr. Pitts,
Jetzt im Frühjahr mit Beginn der Spielwarenmesse und diversen anderen Modellbaumessen beginnt ja auch wieder die Krötenwanderung. Wie kann ich dieses Phänomen steuern oder eeinflussen?

Mr. Pitts rät:
Lieber Pilot, Sie haben vollkommen recht, genau zu dieser Zeit setzt die Wanderung wieder ein. Ich habe da mein ganz persönliches Krötenschutzprogramm. Das ist ein abgestuftes Vorgehen, je nach Priorität.
Wir stellen dazu eine Inventarliste aller Modelle, Motoren, Akkus, Servos usw. auf. Danach ermitteln wir den Wert des “notwendigen” Budgets und gehen sparsam einkaufen. Gerade durch die Konzentration auf das Wesentliche, oder die wichtigsten Projekte sind unsere Kröten bestens geschützt. Man weiß ja nie, wann ein Notfall eintritt und wir unsere Reserven angreifen müssen. Hoffe geholfen zu haben, Mr. Pitts.

Landeunfall

Sehr geehrter Herr Mr. Pitts,
mir ist aufgefallen, dass an Wettbewerben zwischendurch Unfälle passieren, bei welchen sich der Pilot im Landeanflug selbst verletzt. Da ich in diesem Jahr selbst wieder an einem ettbewerb teilnehmen möchte bitte ich Sie um Rat, wie man solche Zwischenfälle vermeiden kann. Vielleicht haben Sie mit diesem Problem schon Erfahrungen machen können.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Pilotin Uschi

Mr. Pitts meint:
In der Tat ist das Problem bekannt. Selbst mir ist es schon passiert, dass ich mich bei der Landung selbst angeflogen habe. Gerade die fortgeschrittenen Piloten, die im Wettbewerb hohe Punktzahlen erreichen wollen und bei Landewettbewerben millimetergenau auf dem Strich aufsetzen, sind natürlich nah am Geschehen, manchmal zu nah. Vermeiden können Sie solche Zwischenfälle selbstverständlich sehr leicht, entweder Sie stellen sich zur Landung längs der Landebahn mindestens 50 m vom Landepunkt entfernt auf, oder Sie stellen sich seitlich von der Landebahn in ca. 30 m entfernt auf. Beide Maßnahmen schützen Sie wahrscheinlich vor einem Kontakt mit dem Flugzeug bei der Landung, könnten sich aber nachteilig auf die Platzierung auswirken.
Guten Flug, Mr. Pitts

Rechts- und Linksdrehung

Sehr geehrter Herr Mr. Pitts,
konnte bei meinem letzten Flug dank des Joghurts bereits eine leichte Besserung feststellen. Von etwa 50 Kreisen waren nur noch ca. 35 rechts.
Werde aber sehen, dass ich die Situation noch mehr in den Griff bekomme und Ihren neuen Ratschlag ausprobieren. Einen schönen Tag und Danke.
Die Pilotin

Mr. Pitts meint: Vielen Dank, schön, dass ich helfen konnte.

Sehr geehrter Herr Mr. Pitts,
vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Dieses Problem ist mir bekannt, da ich selbst davon betroffen bin. Ich habe schon etliche Therapien erfolglos durchlaufen. Doch nun meine Frage: Wie viel von dem von Ihnen empfohlenen Joghurt soll ich essen, damit sich unter Umständen ein Erfolg abzeichnet? Für eine schnelle Beantwortung meiner Frage wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Die aktive Pilotin

Mr. Pitts rät:
Hallo Pilotin, aus Erfahrung kann man sagen, dass die Menge nicht entscheidend ist, ein 500 Gramm Becher über den Tag verteilt sollte ausreichen. Es kommt nur darauf an, dass sich die linksdrehenden Milchsäuren im Körper verteilen. Aber das hilft nicht immer. Wenn es nicht an den Milchsäuren liegt, besteht die nächste Stufe der Therapie aus physikalischem Training. Stellen Sie sich dazu auf den Flugplatz, breiten Sie die Arme aus und drehen Sie sich einfach und locker mehrfach linksherum. Damit kann der Körper erlernen, dass Linksfliegen nichts Schlimmes ist. Die Beratungsresistenz dürfte in Ihrem Fall nicht ausgeprägt sein, da Sie ja durchaus die Situation verbessern wollen.
MfG Mr. Pitts

Hallo Mr. Pitts,
ich habe ein Problem, auf unserem Flugplatz wird oft der Luftraum knapp.
Das liegt daran, dass es Piloten gibt, die nur Kreise fliegen können und zwar nur in eine Richtung – rechts. Dadurch wird der Luftraum sehr eingeschränkt und das Fliegen mit mehreren Piloten wird doch sehr riskant. Welche Abhilfe gibt es?

Mr. Pitts rät:
Hallo, das Problem, gerade bei Anfängern, ist bekannt. Flugschüler sind oft verspannt und verkrampfen in einer Flugrichtung. Das Phänomen kann aber auch biologisch begründet sein. Wenn der Pilot beratungsresistent ist, kann die biologische Variante versucht werden. Joghurt mit linksdrehenden Milchsäuren ist hier das Mittel der Wahl. Durch Verabreichen solchen Joghurts verliert der Flugschüler den Rechtsdrall, wird quasi neutralisiert. Der Erfolg ist nicht garantiert, aber einen Versuch ist es wert.

Reichweitentest

Lieber Mr. Pitts,
ich möchte wissen, wie ich den Reichweitentest richtig durchführe.

Mr. Pitts rät:
Lieber Pilot, um zu wissen wie Sie den RWT (Reichweitentest) richtig durchführen, können Sie mit www.google.de nach einer Lösung suchen, oder hier im www.mbc-fuerth.de in der Know-How Datenbank nachsehen.
In letzter Zeit habe ich allerdings mehrfach von folgender Theorie gehört: Laufen Sie mit eingeschobener Antenne in Richtung Nordnordost ca. 62 bis 68 Schritte, allerdings nie mehr als 72 Schritte. Dieses Verfahren soll im allgemeinen auch gute Ergebnisse liefern. Ich empfehle Ihnen allerdings die Unterweisung durch einen Fachmann.

Fragen und Wünsche bitte an: Mr.pitts@mbc-fuerth.de